Anleitung Maverick GPS Tracking

Die Android App Maverick Pro ist eine Navigation für Android die einen guten Funtkionsumfang hat ohne überladen zu sein. Sie hat alle Funktionen die man bei einer Wanderung oder Radtour braucht. Es gibt verschieden Karten-Formate die unterstützt werden. Wegpunkte und Tracks lassen sich sehr gut verwalten. Trotzdem ist die Bedienung der GPS-App relativ intuitiv und einfach aufgebaut.

Settings nach eigenen Vorstellungen festlegen

In den Optionen gibt es verschiedene Einstellungen die sich mit dem GPS-Tracking beschäftigen. So gibt es die Menüpunkte Min time between points hier stellt man den Wert in Sekunden ein nach dem ein GPS-Trackpunkt gespeichert wird. Ebenso wird mit dem Menüpunkt Min distance between Points der Entfernungswert in Metern eingestellt der von einem Trackpunkt zum nächsten notwendig ist für eine Speicherung. Die Einstellung entscheidet hier, wann Track-Punkte gespeichert werden. Je nachdem welche Bedingung eher erfüllt wird, wird hier, ein Wegpunkt gespeichert. Sind hier die Werte 10 Sekunden und 10 Meter eingestellt, so zeichnet Maverick alle 10 Sekunden einen Trackpunkt auf, oder wenn man 10 Meter zurückgelegt hat.

Die Track buffer size legt fest wie oft die Trackpunkte in den Speicher geschrieben werden. Je öfter der Zugriff erfolgt umso mehr Akku wird verbraucht und die App braucht mehr Prozessorleistung.  Dieser Wert muss bei normaler Verwendung nicht verändert werden. Die Trackpunkte Häufigkeit kann man an das Einsatzgebiet anpassen. Möchte man einen sehr genauen Track für OpenStreetMap aufnehmen, würde ich schon die 1 Sekunde/1 Meter Variante benutzen. Möchte man nur seine Wanderung aufzeichnen reicht vielleicht auch 30 Sekunden/10 Meter. Hier sollte man über die Zeit den bessten Wert für sich finden. Hier hat man schon die wichtigsten Punkt für das Tracking bei der Navigation für Android festgelegt.

Start nach GPS-Fix

Ist ein Satelitenempfang etabliert, man spricht hier auch von einem GPS-Fix, können wir unser GPS-Tracking starten. Den GPS-Fix erkennen wir bei Maverick Pro an den gelben Kästchen in der unteren Leiste. Je mehr Kästchen dort auftauchen, umso besser ist der Empfang.

GPS Tracking starten

   

Nun ist die startbereit und wir können mit Navigation für Android loslegen. Das GPS-Tracking können wir bei der App Maverick Pro auf verschiedene Arten starten. Über das Options-Menü ist es unter dem Punkt Track.

Eine Auswahl zwischen New also Neu und Start recording also Aufnahmen beginnen ist möglich. Letzterer Punkt setzt an ein vorhandenen GPS-Track an, bei Neu wird ein neuer Track gestartet. Ein Track kann auch im Trackcomputer-Menü gestartet werden oder sogar auf dem Landkarten-Bildschirm, in dem man auf Rec klickt.

und los geht unsere Tour

Läuft die GPS-Tracking Aufzeichnung können wir loswandern oder losradeln. Den Bildschirm können wir nun ausschalten. Es ist sogar empfehlenswert um Akku zu sparen.

GPS-Track weiter verwenden und auswerten der GPX-Datei

Beenden wir unsere Wanderung oder Radtour, stoppen wir die Aufnahme. Wir schließen unser Android Smartphone an den PC an. Im Windows-Explorer suchen wir auf unserem Phone den Ordner maverick. Ein Unterordner tracks enthält die aufgenommenen Tracks. Nun können wir unsere GPS-Tracking Dateien in einen Ordner unserer Wahl kopierer und einem anderen Programm auswerten. Zum Beispiel können wir die GPS-Tracking Daten mit Quo Vadis oder auch mit dem Garmin Programm BaseCamp reinladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.